Ganzheitliche Begleitverfahren

Die ganzheitliche Zahnmedizin geht davon aus, dass die Ursachen für viele akute und chronische Erkrankungen nicht selten im Mundbereich liegen und daher für Fachärzte, die die betreffenden Krankheiten behandeln, häufig nur sehr schwer zu erkennen sind.

Störungen an den Zähnen oder dem Kiefer können den gesamten Körper in Mitleidenschaft ziehen, ohne dass die Patienten diesen Zusammenhang bemerken können. So kann ein kranker Zahn durchaus ein Organ schädigen und umgekehrt.

Daher ist es für uns ganzheitlich und biologisch arbeitende Zahnärzte wichtig, dass wir uns bei der Diagnose und der Therapie nicht nur auf die Zähne, sondern auf den gesamten Körper beziehen. Hierbei gilt es zu Beginn immer die Regulationsfähigkeit des Gesamtorganismus eines Menschen zu unterstützen. Dafür beinhalten unsere Therapiekonzepte nicht nur bewährte Methoden der Schulmedizin, sondern begleiten diese falls notwendig durch ganzheitliche, alternativmedizinische Untersuchungs- und Behandlungsmethoden.

Gerne beraten wir Sie bei Ihrem Besuch ausführlich zu Inhalt und Preisen unserer ganzheitlichen Behandlungen und zu der Frage, welche dieser Privatleistungen durch eine Zahnzusatzversicherung abgedeckt sind.

Ohr- und Mundakupunktur

Die Akupunktur findet bei uns in der Praxis ihre Anwendung im Rahmen der Stör-und Herd-Diagnostik sowie als begleitende Therapiemaßnahme.

Bei der Mundakupunktur, die der deutsche Arzt Dr. Jochen Gleditsch entwickelt hat, setzen wir mit winzigen Nadeln schmerzlos ein kleines Medikamenten-Depot in die Mundschleimhaut. Es wird sanft einmassiert, lindert schnell die Schmerzen am selben Ort und wirkt über die Meridiane auch in entfernteren Körperregionen, so dass in manchen Fällen binnen Minuten Muskelschmerzen, Bewegungseinschränkungen im Nacken, Kopfschmerzen, Funktionsstörungen in der Schulter, Störungen im Hals- und Nackenbereich, Tinnitus, Migräne oder Schwindel nachlassen können. Zudem ist es grundsätzlich möglich, durch die Mundakupunktur die negativen Einflüsse von Herdgeschehen und Störfeldern zu reduzieren.

Mit der aus China bekannten Ohrakupunktur behandeln wir Beschwerden über den Kopfbereich hinaus. Da im Ohr, ähnlich wie in der Fußsohle, der gesamte Körper abgebildet ist, kann man hier durch das Setzen kleiner Nadeln schnell und effektiv viele Organe und Körperregionen ansprechen und Beschwerden lindern. Im zahnärztlichen Alltag ist uns diese Methode zudem eine wertvolle Hilfe, Patienten mit Mundöffnungseinschränkungen entspannter den Mund öffnen zu lassen, den Würgereiz zu minimieren oder die Schmerzsensitivität zu reduzieren, was viele Behandlungen für beide Seiten angenehmer gestaltet.


Applied Kinesiology

Durch die von dem Chiropraktiker Dr. George Goodheard in Deutschland erstmals praktizierte Untersuchungsmethode der Applied Kinesiology (Angewandte Kinesiologie, auch als funktionelle Myodiagnostik bekannt) können wir in auf sehr einfache und schnelle Weise körperliche, chemische und psychische Störungen durch funktionelle Muskeltest gezielt feststellen.

Dieses Diagnoseverfahren beruht auf dem Wissen, dass jeder Muskel einem Organ zugeordnet ist. Während der Patient auf einer Liege liegt, nutzen wir entsprechende Muskeln des Körpers als Messgerät: Je nachdem, ob ein Muskel schwach, normal oder stark auf Reizungen reagiert, erfahren wir, ob Fehlfunktionen im Mund- und Kieferbereich oder Störungen in Organen und in anderen Körperregionen vorliegen.

Auch emotionale Blockaden, Schwermetallbelastungen und Allergien gegenüber Zahnersatzmaterialien und Behandlungspräparaten  sowie Unverträglichkeiten gegenüber Nahrungsmitteln können wir auf diese Weise ausfindig machen.

 

Für weiterführende Informationen sei  an dieser Stelle auf die Seite der deutsche Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology (https://www.daegak.de ) oder der österreichischen Ärztegesellschaft für funktionelle Myodiagnostik (https://www.funktionelle-myodiagnostik.com) verwiesen.

Zahnarztpraxis Neumann Ganzheitliche Zusatzverfahren Akkupunktur

Bioenergetische Spektralanalyse  und NLS-Verfahren

Ein Vitalanalysegerät kann uns weiterführende Aussagen zu der Gesamtkonstitution des Patienten geben. Das Gerät führt einen Resonanzvergleich durch und zeigt uns Disharmonien, Mangelerscheinungen oder Stressoren an, die wir im Anschluss behandeln können.

Wir erhalten Auskünfte über den Nährstoffhaushalt, den Hormonstatus, die Knochendichte, mögliche Schwermetallbelastungen und den allgemeinen Gesundheitszustand.

 

Ergänzend nutzen wir ein Nicht-lineare-Erfassungssystem (Etascan) zur Diagnostik, bei der wir Störungen im feinstofflichen Energiefeld eines Menschen, der sogenannten Aura, ermitteln oder elektromagnetische Impulse erzeugen können, die den Selbstheilungsprozess anregen.


Labordiagnostik

Dank unserer umweltzahnmedizinischen Ausbildung können wir spezielle Laboruntersuchungen für eine umfassende Diagnostik anbieten. Neben Speichelanalysen, Abstrichen‚ oder gezielte Blutanalysen erhalten wir wichtige Informationen bereits bevor wir Behandlungsmaßnahmen planen.

Wir bieten Ihnen vor jeder Behandlung eine ausführliche Analyse ihres Blutes und der möglichen Zahnersatzmaterialien an.

Dabei arbeiten wir mit Speziallaboren zusammen, die mögliche allergische Reaktionen, Schwermetallbelastungen und Unverträglichkeiten auf Zahnersatzmaterialien und Nahrungsmitteln sowie Entzündungsneigungszustände herausfinden können.

Auch Mineralstoffdefizite stellen wir damit schnell und aussagekräftig fest.

 

Diese Erkenntnisse kommen uns in der anschließenden Therapie zugute.


Ernährungsberatung/ FX Mayr Medizin

Der Erfolg der Zahnmedizin steht und fällt mit der zu Ihnen passenden Ernährung und der Darmgesundheit.

Eine schlechte Ernährung geht in den meisten Fällen mit schlechten Zähnen und Zahnfleisch einher. Wenn der Darm stiefmütterlich behandelt wird, kann Karies und Parodontitis entstehen.

Im Rahmen der Parodontitis-Behandlung bieten wir Ihnen an, Ernährungsprotokolle zu führen und diese mit uns anschließend zu besprechen. Die Analyse Ihrer Ernährungsgewohnheiten kann uns unter Umständen  Ansatzpunkte zur Behebung von Mangelzuständen und zur Verringerung Ihrer Entzündungsneigung liefern.

 

Wir empfehlen in vielen Fällen eine Ernährung, die den Darm und die Ausscheidungsorgane entlastet. Somit unterstützen wir die Entgiftung und Ihren Heilungszustand. Dabei sind Nahrungsmittel wie Milchprodukte, Zucker, Alkohol, Weißmehlprodukte, Fleisch und Fertigprodukte zu meiden, eine basenreiche Ernährung steht im Vordergrund.


Orthomolekulare Medizin

In der orthomolekularen Medizin ermitteln wir anhand von Bluttests und durch die Applied Kinesiologie (funktionelle Myodiagnostik), welche Mikronährstoffe, Vitamine, Spurenelemente oder Aminosäuren im Körper in zu geringer Konzentration vorhanden sind und substituieren diese durch Nahrungsergänzungsmittel. Mit der hochdosierten Gabe von beispielsweise Vitamin C und D oder Zink können wir den Behandlungserfolg bei Parodontitis oder chirurgischen Eingriffen optimal unterstützen und die Regulationsfähigkeit unserer Patienten anregen.


Neuraltherapie

Die Neuraltherapie ist ein Naturheilverfahren, bei dem wir kleine Mengen eines Lokalanästhetikums an bestimmte Punkte spritzen, um eine Wirkung auch in entfernteren Körperregionen zu erzielen. Damit können unter Umständen Schmerzen in Kopf, Gesicht und Kiefer reduziert, Muskelverspannungen gelöst und Herde und Störfelder ausgeschaltet werden. Darüber hinaus hilft uns die Neuraltherapie, die Wundheilung zu aktivieren und die Regulationsfähigkeit unserer Patienten zu verbessern.


Zahn-Organ-Beziehung

Wir betrachten bei unserer Diagnostik ihrer Beschwerden stets die Beziehungen zwischen Zähnen und Organen.  Jeder Zahn steht über Meridiane in Verbindung zu Organen wie Herz, Leber, Galle oder Lunge – eine Erkenntnis, die in der Traditionell Chinesischen Medizin seit Jahrtausenden bekannt ist. Danach können beispielsweise zahnferne Beschwerden an Magen, Niere, Herz, Auge oder Knie ihre Ursache in kranken Zähnen oder Kieferregionen (Kieferostitis/ NICO) haben oder die Ursache für Beschwerden an Zähnen sein.

Mittlerweile belegen auch Studien Zusammenhänge zwischen

  • Parodontose und Schlaganfall
  • chronischen Zahn-Entzündungen und schlechtem seelischen Wohlbefinden
  • schiefen Weisheitszähnen und Herzinfarkten
  • Karies und Depressionen
  • Wurzelbehandlungen und Blasenschwäche
  • Zahnfleischentzündungen und Diabetes
  • Störung im Kiefergelenk und Tinnitus
  • Unverträglichkeit von Dentalmaterialien und Migräne, Allergien oder Abwehrschwäche

Psychodontie

Jeder Mensch ist eine Einheit von Körper, Geist und Seele – auch und gerade in der Zahnmedizin. Bei ungeklärten Zahnbeschwerden hilft es uns oft, gezielt auch nach dem seelischen Zustand eines Patienten zu fragen. Auch psychische Probleme können körperliche Beschwerden im Mund-Kiefer-Gesichtsbereich verursachen.

Was wenige Patienten wissen: Jeder Zahn hat eine psychologische Bedeutung. Einzelne Zähne stehen für Themen wie Trauer, Wut oder Weiblichkeit. Dieses Wissen hilft uns bei der Behandlung.

Als ganzheitliche Zahnärztinnen gehen wir solchen seelischen Ursachen auf die Spur und helfen auf Wunsch bei der Vermittlung von Psychologen, Trauma-Therapeuten und Lebensberatern, die Sie bei der Bearbeitung unterstützen.


Unterstützende Therapieverfahren


Ozon-Behandlung

Ozon ist chemisch dreiatomiger, radikalischer Sauerstoff, der die Wundheilung deutlich beschleunigen kann. Wir vermindern damit bei operativen Eingriffen nebenwirkungsfrei Bakterien, Pilze und Viren, ohne dass – wie unter Antibiotika – Resistenzen entstehen. Ozonbehandlungen wenden wir beispielsweise bei Wurzelbehandlungen, Parodontitis oder Kieferoperationen an.


Isono-Frequenztherapie

Wir setzen während unserer Behandlungen Frequenztherapiegeräte ein, welche auch als Mentaltrainer eingesetzt werden. Diese wandeln Audio-Signale wie Vogelzwitschern oder andere Naturgeräusche in Ultraschallwellen um und übertragen diese durch Elektroden auf den Körper. Das fördert die tiefe Entspannung des Gehirns im Alpha-Bereich, ähnlich wie man es beispielsweise durch Meditationspraktiken  erreichen kann. Diese Behandlung nutzen wir vor allem für Angstpatienten und zur Unterstützung der Heilung.


Magnetfeldtherapie

Hierbei wird ein künstlich erzeugtes Magnetfeld um den Körper aufgebaut, wodurch die Elektronen des Patienten wieder in die richtige Richtung schwingen. Sauerstoff kann besser in die Zelle gelangen, wodurch die Durchblutung und der Heilungsprozess unterstützt werden können. In der Folge kann das Zahnfleisch schneller heilen, Blutergüsse können rascher abklingen und der behandelte Kieferknochen kann besser regenerieren.

Diese Methode hilft zudem Knorpelmasse zu regenerieren und Schmerzen zu reduzieren. Die Behandlung ist frei von jeglichen Nebenwirkungen.


Lymphdrainage

Zahlreiche Beschwerden in der Zahnheilkunde können gelindert werden, wenn wir die Entgiftung unterstützen. Dafür regen wir den Lymphabfluss an. Unser Fachpersonal führt vor und nach chirurgischen Eingriffen wie Parodontitis-Behandlungen oder Kieferoperationen Lymphdrainagen am Kopf durch. Dadurch können wir Schwellungen verhindern und Schmerzen lindern. Lymphdrainagen wirken entspannend und stärkend.


Naturheilkunde

In Ergänzung zur Schulmedizin verwenden wir sanfte Heilmittel zur Unterstützung des Genesungsprozesses. Zu diesen zählen die Mittel der Homöopathie, Phytotherapie, Spagyrik, Schüsslersalze und Bachblüten. Mit Hilfe der Applied Kinesiology können wir das für Ihren individuellen Befund passende Heilmitten auswählen.


Ihr Spezialist für Ganzheitliche Zahnmedizin

Termin vereinbaren